Skip to main content
Nach oben Scrollen
Lokalhelden gesucht!
SEO
12.04.2019

Lokalhelden gesucht!

Lokale Suchmaschinenoptimierung für Unternehmen

Wir alle nutzen das Internet jeden Tag, um Informationen zu suchen: Welcher Film läuft heute Abend im Kino? Wer liefert mir Getränke für das Geburtstagsfest? Zack. Smartphone raus. Frage eingetippt oder per Sprachsuche eingegeben. Das ansprechendste Ergebnis ausgewählt. Fertig.

Suchmaschinen sind die erste Anlaufstelle für viele B2B-Entscheider

Diese Vorgehensweise gilt ähnlich für die Informationssuche im beruflichen Kontext. Auch Entscheider in B2B-Unternehmen recherchieren per Suchmaschine nach Dienstleistungsunternehmen und Lieferanten in ihrem Umfeld. Die wichtigste Anlaufstelle für diese Fragen mit einem Marktanteil von rund 90 Prozent ist Google. Wer dort auf der ersten Seite der Suchergebnisse auftaucht, hat gute Chancen, als Anbieter in Betracht zu kommen.

Wie komme ich in das Local-3-Pack?

Dafür gibt es drei Möglichkeiten: Sie erscheinen in einer bezahlten Anzeige im oberen Bereich, in der Auflistung der organischen Suchergebnisse unten auf der Seite oder in den lokalen Suchergebnissen (auch Local-3-Pack genannt) unterhalb der Karte. Wie Sie Ihre Chancen verbessern können, in diesen lokalen Suchergebnissen aufzutauchen, darum geht es in diesem Artikel.

Nur wer hier in einem oder mehreren der Ergebnisbereiche bereits auffällt, hat eine Chance ausgewählt zu werden. Die wenigsten Nutzer machen sich die Mühe noch die weiteren Ergebnisseiten der Suche durchzublättern. „Um die Platzierung Ihres Unternehmens bei Google bei der lokalen Suche zu verbessern, sind neben den klassischen SEO-Maßnahmen weitere Faktoren entscheidend,“ ergänzt Sonja Winkler, Online-Marketing-Expertin bei Hagenhoff. „Eine große Bedeutung haben hier der Eintrag bei Google My Business (GMB) sowie die Local Citations.“ Damit sind die Einträge von Unternehmen in den lokalen Verzeichnissen, Branchenbüchern und ähnlichen Übersichten im Internet gemeint.

Vorteile der Local Citations auf einen Blick

  • Einträge und Erwähnungen in Web-Verzeichnissen gelten als positiver Rankingfaktor für die lokale Suche und als Vertrauensbeweis für Suchmaschinen
  • Auch Kunden, die nicht bei Google suchen, sondern direkt in den Branchenverzeichnissen, finden den Weg zu Ihnen.
  • Durch Einträge bei Branchenverzeichnissen mit einer hohen Domainautorität wird Ihr Unternehmen ebenfalls besser gefunden, denn auch diese werden bei lokalen Suchen weit oben angezeigt.
  • Jeder Eintrag ist eine Möglichkeit zum Kontakt für neue Kunden.
  • Die Bekanntheit Ihres Unternehmens steigt, weil es in den Suchergebnissen öfter angezeigt wird.

Erster Schritt: Ihr Eintrag bei Google My Business

Sie sind sich nicht sicher, wie Ihr Unternehmen in der lokalen Suche positioniert ist? Die erste Anlaufstelle ist GoogleMyBusiness.  Auch wenn Sie dort aktiv keinen Eintrag angelegt haben, werden Sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit dort auftauchen. Denn Google (und viele andere Branchenverzeichnisse) legen automatische Einträge aufgrund der Daten in den öffentlichen Adress- und Telefonbüchern an. Falls Sie Ihren Eintrag noch nicht übernommen haben, sollten Sie diesen als Inhaber beanspruchen und bestätigen (per Telefonanruf oder Postkarte). Wenn Ihr Unternehmen über mehrere Standorte und Filialen verfügt, beanspruchen Sie am besten auch diese über Ihr Google-Unternehmenskonto. Im nächsten Step geht es an die Aktualisierung und Ergänzung der vorhandenen Daten, wie beispielsweise Adresse, Öffnungszeiten oder Kategorie.

Sind die NAP-Daten in allen Verzeichnissen exakt gleich?

Fertig? Noch nicht ganz. Viele weitere Portale, wie beispielsweise Bing Places, das Örtliche oder die Gelben Seiten, warten auf eine Überprüfung oder Optimierung. Falsche Daten sollten Sie unbedingt auf allen Verzeichnissen eliminieren. Ist die Firmenbezeichnung vollständig und korrekt, stimmen Adressdaten und Telefonnummern überein und werden diese NAP-Daten (NAP = Name, Adress, Phone Number) überall exakt gleich geschrieben? Dieser Punkt ist sehr wichtig, denn widersprüchliche Daten in den verschiedenen Verzeichnissen senden negative Signale an die Suchmaschinen-Bots und senken das Vertrauens-Ranking (eng.: TrustRank) Ihres Unternehmens bei Google & Co. Und: Welcher Kunde wäre nicht verärgert, wenn er bei einer falschen Adresse landet oder sein Telefonanruf nicht ankommt.

Checkliste für Ihre lokale Suchmaschinenoptimierung

Download: Checkliste für die lokale SEO

Worauf muss ich achten, wenn ich meinen Unternehmenseintrag bei Google My Business anlege oder bearbeite? Welche Branchenverzeichnisse sind zusätzlich noch wichtig? Unsere Checkliste hilft Ihnen bei der Optimierung Ihrer lokalen Suchmaschinenergebnisse.

Bei weiteren Fragen und Wünschen zur lokalen Suchmaschinenoptimierung können Sie sich natürlich gerne an uns wenden!

Das könnte Sie auch interessieren:

Content Marketing 14.02.2019

Dein Kunde – das bekannte Wesen?

Wissen Sie, wie Ihr Kunde tickt und was er von Ihrem Unternehmen erwartet? Mit der Erstellung von Personas und einem strategischen Customer Journey Management holen Sie Ihre Kunden aus der Anonymität der Zielgruppe raus.

Mehr erfahren
Content Marketing 12.01.2018

Was ist Inbound Marketing?

Inbound-Marketing ist eines der großen Buzzwords der letzten Jahre. Doch was steckt dahinter?

Mehr erfahren
SEO 06.10.2017

SEO - Jetzt updaten!

Sie wollen bei der Google-Suche ganz oben ranken? Dann sollten Sie sich jetzt auf die aktuell greifenden Google-Updates einstimmen.

Mehr erfahren

Kommentare zu diesem Beitrag:

12.04.2019 14:04
Judith Plogmann

Toller Blog, liebe Silke!